Anpassen von Hufschuhen

Seit einiger Zeit haben einige findige Leute den Beruf des Hufschuhcoach oder Hufschuhanpassers erfunden. Ich vertreibe seit etlichen Jahren Hufschuhe im Internet und berate meine Kunden sehr intensiv per E-Mail und auch telefonisch. Darüber hinaus fahre ich auch zu Kunden raus und liefere die Hufschuhe persönlich aus und stelle sie dann auch sofort ein. Das gleiche macht meine Geschäftspartnerin als Hufpflegerin.

Aber im Grunde ist das alles gar nicht notwendig. Denn Hufschuhe anzupassen, dafür braucht man wirklich keinen Fachmann, dass kann man auch sehr gut selber erledigen. Notwendig hierfür ist im Grunde nur ein bisschen handwerkliches Geschick, Interesse an der Sache und jemanden den man im Notfall kontaktieren kann. Zumindest für meine Kunden ist das alles kein Problem.

Renegade Hoofboots

Die auf dem Markt am beliebtesten Hufschuhe, die Renegades erscheinen auf den ersten Blick wirklich etwas kompliziert zu sein. Sind sie aber nicht. Denn im Grunde braucht man hier nur die beiden Stahlkabel zu justieren. Die Kabelklemme etwas kippen, beide Madenschrauben lösen und dann den Draht weiter rein schieben oder rausziehen. Dann die beiden Madenschrauben wieder fest ziehen und die Kabelklemme zurück kippen. Das war es schon. Hier bei Pferde-Huf.de noch einmal genauer erklärt und sogar mit ein paar Bildern.

Renegade Hoofboots

Übrigens kann man sogar einen Cutback selber herstellen. Denn die Cutback-Variante zeichnet sich lediglich durch eine etwas kürzere Sohle aus. Also einfach mit einem Schleifer (Flatterschleifer, Lamelenschleifer, Dremel oder ähnliches) die Sohle etwas gekürzt. Das hat sogar den Vorteil, dass man eine Maßanfertigung hat. Das einzige was man dafür benötigt ist eine entsprechende Maschine. Gut geeignet ist dafür eine ganz einfache Bohrmaschine mit Flatterschleifer im Bohrfutter. Auch diese Vorgehensweise ist bei Pferde-Huf.de noch einmal genauer erläutert.

Bei den Dallmer Clog ist es im Grunde noch einfacher. Hinten am Schuh gibt es hier einen Steg, der die Breite des Dallmer Clog bestimmt. Kurzer Steg bedeutet einen schmaleren Hufschuh. Ein etwas längerer Steg führt zu einem breiteren Hufschuh. Hier ist es also lediglich notwendig den Steg auf die benötigte Länge zu kürzen. Dafür hat der Steg bereits vom Werk aus sogenannte Sollbruchstellen, an denen man den Steg kürzen kann. Anschließend wird der Steg nur noch am Schuh festgeschraubt und fertig.

Ich finde, dafür braucht man keine Ausbildung. Und auch nicht um zu sehen, ob der Schuh fest sitzt oder ob er sich dreht. Auch das kann man als Laie sicherlich erkennen. Und sofern man einen netten Hufpfleger oder Schmied hat, hilft der bestimmt auch weiter.

6 Antworten auf Anpassen von Hufschuhen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.