Mode Barhuf

Vielleicht gehören Sie ja zu den skeptischen Menschen, die meinen jetzt kommt wieder eine neue Masche in der Pferdehaltung. Nein, die Barhufhaltung ist so alt wie Mensch und Pferd ein Symbiose bilden. Unser altbekanntes und im Grunde nicht mehr wegzudenkendes Hufeisen kam rein historisch viel später an Pferd. Ursprünglich ist die Barhufhaltung. Denken Sie nur mal an den Wilden Westen. Welcher Indianer hatte da wohl schon Hufeisen. 😉

Aber wollen wir mal in der neueren Zeit bleiben. Interessant finde ich nämlich die Erfahrungen eines (mittlerweile) Stammkunden in unserem Shop, der seine Pferde seit mehr als 20 Jahren ohne Hufeisen hält. Und die Tiere stehen nicht nur auf der Weide sondern werden regelmäßig genutzt. Sogar zum Fiaker fahren. Sie merken schon, der gute Mann kommt aus Österreich.

Fahrende Kutsche

An dieser Stelle möchte ich allerdings nicht verheimlichen, dass der Hornabrieb auf Asphalt und Steinen doch sehr hoch ist. In der Anfangszeit hat er sich (bekennender Hufeisenhasser) selber einen Hufschutz für seine Pferde gebastelt. Diese Zeiten sind allerdings schon lange vorbei. Heutzutage greift man da einfacher zu einem temporären Hufschutz a la Hufschuh. Das sind mittlerweile recht ausgereifte Produkte die (wenn man sich für die richtigen entscheidet) schnell und problemlos an und ausgezogen werden könne, relativ lange halten und einen guten Tragekomfort für die Pferde bieten. Und wenn sie dann auch noch vernünftig angepasst und verwendet werden ist die Wahrscheinlichkeit eines Verlustes weit geringer als bei Hufeisen.

Sie merken vielleicht schon, auch ich bin ein Fan der Barhufhaltung. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.